Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern.

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden.

Herzlich Willkommen auf der Internet-Präsenz der

Praxis Dr. med. Michael Fritz

Facharzt für Allgemeinmedizin

Sportmedizin


Bahnhofstraße 18

41747 Viersen


Tel.: 0 21 62 / 130 01

Fax: 0 21 62 / 130 03


E-Mail: info@praxis-drfritz.de

Wichtige Informationen zur Corona-Krise

Liebe Patientinnen und Patienten,
wenn in ganz Europa alle Menschen dazu aufgerufen sind, Sicherheits-abstände einzuhalten, ist es auch für unsere Patienten nicht zumutbar, dass sie dicht gedrängt im Wartezimmer sitzen und sich ausgerechnet beim Arzt mit dem Coronavirus (COVID) infizieren. 
Deshalb müssen wir absofort einen COVID Maßnahmenplan einführen.
Uns ist klar, dass wir keinen 100%igen Schutz aufbauen können. Weder für die Patienten noch für uns. Aber mit 20% Aufwand können wir 80% der Infektionswege eindämmen. Und selbst wenn wir den Aufwand verfünffachen würden, könnten wir immer noch keinen 100% Schutz gegen das Coronavirus erreichen. Die meisten von uns allen werden im Verlauf der nächsten Monate die Infektion durchlaufen, aber bei 80% wird sich COVID nur als leichte Erkältung bemerkbar machen. 16% werden ernsthaft fieberhaft erkranken, aber 4% müssen auf eine Intensivstation und das sind meist ältere chronisch Kranke. Es kommt also darauf an, dass wir alle dieses Virus nicht weitergeben und die Risikopatienten nicht anstecken.


Deshalb gilt ab sofort:


1. Der Zutritt zum Wartezimmer ist nur noch 4 Personen gleichzeitig erlaubt. Es stehen nur noch 4 Stühle im Wartezimmer. Alle andere Personen müssen mit Sicherheitsabstand im Freien warten. Auch für gesunde Patienten gilt: Halten Sie am Tresen der Anmeldung Abstand zum Personal.


2. Patienten mit Atemwegserkrankungen werden nur noch telefonisch beraten und eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung wird per Post zugestelllt oder kann auch durch eine gesunde Person abgeholt werden.


3. Falls dennoch eine ärztliche Untersuchung erforderlich sein sollte, kommen Sie keinesfalls unaufgefordert in die Praxis. Rufen Sie erst an! Grundsätzlich gilt: Erkältet oder Fieber oder Atemwegsinfektion? Erst telefonisch unter 02162 / 13001 einen Sondertermin vereinbaren! Sie erhalten dann einen Termin zur Infektionsprechstunde. Der Zutritt zur Praxis erfolgt nach Anweisung über einen separaten Eingang. Sie werden von mir oder von meiner Assistenzärztin Frau Molls untersucht. Wir Ärzte werden Ihnen in voller Schutzausrüstung begegnen. Bringen Sie Ihre Versicherungskarte mit, um unnötige Zweitkontakte aus Verwaltungsgründen zu vermeiden. Die Infektionssprechstunde findet täglich nur nach telefonischer Absprache in den Vormittagsstunden statt.


4. Sollten Sie einen Abstrich auf das Coronavirus wünschen, gilt seit dem 25.3.2020 bundeseinheitlich grundsätzlich folgende Regelung:

Beunruhigte Patienten sollten sich zunächst selbst fragen

 

1. Frage: Habe ich grippeähnliche Symptome (Fieber, Husten, infektbedingte Atemnot)?

UND

2. Frage: Hatte ich innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu einem gesichert am Coronavirus-Erkrankten? Name und Anschrift können benannt werden!
ODER
3. Frage: Besteht bei mir aufgrund ärztlicher Untersuchungen oder Röntgenbefunde der Verdacht auf eine Lungenentzündung im Zusammenhang mit einer Häufung von Lungenentzündungen in einer Pflegeeinrichtung oder einem Krankenhaus?

Nur wenn Sie die Fragen 1+2 oder 3 mit JA beantworten können, nur dann ist ein Abstrich erforderlich!

 

Dann gilt für den Kreis Viersen folgendes:

1. Melden Sie sich telefonisch in Praxis.

2. Wir melden Sie telefonisch im Coronauntersuchungszentrum (CUZ) an und faxen eine Überweisung an das CUZ.

3. Wir erhalten für Sie eine Termin.

4. Wir teilen Ihnen Ort und Uhrzeit des Termins telefonisch mit.
5. Im CUZ werden Sie nochmal befragt. Sollten sich Ihre Angaben als unwahr herausstellen, werden Sie abgewiesen und keine Untersuchung durchgeführt. Es können nur begründete Verdachtsfälle untersucht werden, die die o.g. Kriterien erfüllen.

 

Ihr Praxisteam

Dr. med. Michael Fritz

 

Krankenkassen übernehmen Sportvorsorgeuntersuchung

Über 40 Krankenkassen übernehmen die Kosten einer Sportvorsorgeuntersuchung und unterstützen so Ihr Engagement für die Gesundheit. Sie gewähren Ihnen Boni oder erstatten bis zu 80% der Untersuchungskosten. Fragen Sie daher bei Ihrer Kasse nach.

mehr